Meine Mandanten

Bei mir stehen die Mandanten an erster Stelle. Und sie spüren das auch. Ich arbeite für meine Mandanten und nicht für ihr Finanzamt. Über Jahrzehnte sind sie mir treu geblieben.

Ich habe langjährige Erfahrungen in der Betreuung von u.a.:
  • Arztpraxen – Einzelpraxen und Gemeinschaftspraxen
  • Rechtsanwälten – Einzelpersonen und Anwaltssozietäten
  • Architekten und Architektengemeinschaften
  • Kapitalgesellschaften
  • Tochtergesellschaften mit ausländischer Mutter
  • Personengesellschaften
  • Baubetreuungsfirmen
  • Maklern
  • Handwerkern
  • Privatpersonen
  • Einkommensmillionären
  • Rentnern und Pensionären
  • Grundstücksgemeinschaften
  • Erbengemeinschaften
  • Vermögensverwaltungen
  • Testamentvollstreckungen
  • und vieles mehr

Ich habe für alle erfolgreich gearbeitet und niemand ist je mit der Strafsachenstelle in Kontakt gekommen oder es wurden Konkurse oder Insolvenzen eingeleitet.

Meine Zielgruppe heute sind Privatpersonen.

Meine berufliche Lieblingsbeschäftigung:
Menschen, die aus steuerlichen Gründen Sorgen und Kummer haben wieder Fröhlichkeit zu vermitteln und zum Lachen zu bringen.

Hier einen kleinen Auszug der Stimmen meiner Mandaten:



"verbunden mit bestem Dank für die ausgezeichnete Zusammenarbeit"

Unterschrift
Zwei Ärzte
Anwaltskanzlei (drei Anwälte)


Sehr geehrte Frau Pellengahr!
Der Ordnung halber teile ich Ihnen mit, dass am 9.1. meinem Konto die Beträge

34.736,00 und 36.354,00
lt. Bescheid von 19.12. gutgeschrieben worden sind. Ich bedanke mich sehr für Ihr außerordentliches Geschick in dieser Sache.

Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwalt


Liebe Frau Pellengahr
Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit.

Ihre
(Arzt-Eherpaar)
(1.9. ein dicker gelber Strauß v. Herold)
Meine älteste Mandantin

"Im Übrigen verhalte ich mich Ihren Ratschlägen gemäß und fahre recht gut dabei".

Mit herzlichen Grüßen
Hilde E.
Professor der Kardiologie


Sehr verehrte, liebe Frau Pellengahr
Nach zwanzig Jahren harter Arbeit für mich Belegklüngeler
- der heilige Antonius helfe mir als Schutzpatron für
Klüngeler – und so großartig gelungener Betriebsprüfung
möchte ich ein kleines Zeichen zum Dank für Ihre Mühen setzen

Ihr (Vor- u. Zuname)
Anwaltskanzlei (drei Anwälte)


Sehr geehrte Frau Pellengahr-Schiffeliers,
nach Rückkehr aus meinem Urlaub fand ich Ihre Schreiben von 28.8., 31.8. und 23.09. Für das letztere möchte ich mich herzlich bei Ihnen bedanken und Ihnen versichern, dass ich mich bei Ihnen immer "in guten Händen" gefühlt habe und Ihnen sehr dankbar bin für Ihre sorgfältige und zuverlässige Arbeit und die jederzeitige Bereitschaft, mir mit Rat zur Verfügung zu stehen. Ich hoffe sehr, dass Sie nicht in "Frühpension" gehen, sondern weiterhin für uns tätig bleiben und uns überleben.

Ich habe mir lange überlegt Ihr großzügiges Angebot der Streichung Ihrer Rechnung von 31.8. anzunehmen, mir dann aber gesagt, dass ich so ein großzügiges Geschenk nicht abweisen darf.

Meine Frau und ich bedanken sich herzlichst für dieses Geschenk und verbleiben

Mit herzlichen Grüßen
und guten Wünschen für die weitere Zusammenarbeit
Ihr (gez. Rechtsanwalt)
Mandantin

Sehr geehrte Frau Pellengahr!
Als ich heut Nacht mal erwachte und an Sie dachte, fiel mir plötzlich ein, dass Sie noch die Herstattrechnung von meinem Mann benötigen für die Vermögenssteuer. Jetzt wissen Sie auch, dass ich nicht nur tagsüber, sondern auch nachts an Sie denke, vergl. Hermann Löns:
"Rosemarie jedwede Nacht...
hat mir im Traum dein Bild zugelacht, kam dann der Tag...
wieder alleine ich lag"!

Ich wünsche Ihnen einen erkältungsfreien schönen Kölner Karneval und verbleibe mit herzlichen Grüßen
Ihre Hilde E.
Chefarzt i.R., anlässlich der Feier seines 75. Geburtstages


"Ihr Kollege, dem Sie vor zwei Jahren Ihre Praxis übertragen haben, arbeitet nicht annähernd so präzise, wie wir es von Ihnen gewohnt sind. Darum ist es gut, dass Sie sich von ihm getrennt haben.
Mit uns ist es doch 30 Jahre gut gelaufen, und wir bleiben jetzt zusammen und machen genau da weiter, wo wir vor zwei Jahren aufgehört haben. Übrigens, meine Frau bleibt auch bei Ihnen, falls ich vor ihr sterben sollte."
(harte, aber sehr bewegende Worte)